Bürgerbus-Fahrplan

jeden 1. und 3. Dienstag im Monat


Abfahrt

  • in Oberviehbach
    8.30 Uhr am Bushäuschen
  • in Niederviehbach
    8.35 Uhr beim Sternanwesen

    8.40 Uhr Parkplatz Sparkasse

    8.45 Uhr Gemeindeverwaltung – Parkplatz

    8.50 Uhr Lichtensee, GH Ostermeier


Ankunft

in Dingolfing um ca. 9.00 Uhr

  • am Ärztehaus neben OBI
  • Weiterfahrt über E-Center
  • Marienplatz
  • Obere Stadt zum Kreisklinikum

Ankunft ca. 9.20 Uhr


Rückfahrt

um 12.00 Uhr vom Krankenhaus über die vorgenannten Stationen nach Oberviehbach

Ankunft ca. 12.30 Uhr

Weitere Auskünfte: Rudolf Uhrmann, Tel.: 08702 3106
Wir wünschen eine gute Fahrt!


Richtlinien für die Ausleihe des Bürgerbusses

Die Gemeinde möchte mit der zur Verfügungstellung des Busses ihre ansässigen Vereine, Institutionen und Gruppierungen und damit das ehrenamtliche Engagement und den Sport tatkräftig unterstützen. Sollte keine gemeindeinterne Benutzung geplant sein, kann nach Anfrage und Genehmigung durch die Gemeindeverwaltung/Bürgermeister der Bus auch durch überregionale Vereine, Institutionen und Gruppierungen ausgeliehen werden.

Dabei wird in drei verschiedene Nutzungsarten unterschieden:

Fahrten für Vereinszwecke, gemeindliche und öffentliche Belange, für die der Bus kostenlos zur Verfügung gestellt wird:

  • Bürgerbus (wobei hier ein freiwilliges Nutzungsentgelt bezahlt werden kann)
  • Schülerfahrten von Haupt- und Realschule
  • Mitarbeiter des Gemeindebauhofes zur Ausübung ihrer Tätigkeit
  • Fahrten im Rahmen von Gemeinderat, Ferienprogramm, Nikolausmarkt u.ä.
  • „Besorgungsfahrten“ von Mitgliedern der ansässigen Vereine
  • „Repräsentationsfahrten“ bei denen Vereinsmitglieder (meist in Vereinskleidung) ihren Verein nach außen hin repräsentieren sollen (z.B. Feste anderer Vereine, Gründungsfeste, uvm.)
  • Fahrten aufgrund des Vereinszweckes (z.B. zu Volleyballspielen, Turnieren, uvm.)

Vereinsausflüge bzw. Benutzung im Rahmen der oben genannten Gründe mit überwiegend „privatem“ Charakter sind erlaubt.
Hierfür ist aber eine Nutzungspauschale von 0,20 EURO pro gefahrenen Kilometer zu entrichten. Wegen des Verwaltungsaufwandes sind hierbei Fahrten bis 29 km von dieser Nutzungspauschale aber befreit.

Fahrten/Ausflüge von Privatpersonen sind nicht gestattet. Da man hier in Konkurrenz zu Privatanbietern stehen würde.

Grundsätzliches:
Buchung/Reservierung des Busses findet über die Gemeindeverwaltung bzw. den Kalender im Einwohnermeldeamt statt.
Im Vorfeld ist bei jeder Ausleihe abzuklären von wo und wann man den Bus abholen kann und zurückbringen soll. Dabei ist er grundsätzlich am Gemeindebauhof in der Gummeringer Str. 22 abzuholen und wieder zurückzubringen (bzw. am Vorplatz abzustellen).
Im Zweifelsfall entscheidet die Gemeindeverwaltung nach Rücksprache mit Bürgermeister über die Nutzungsart/ -erlaubnis.
Änderungen der Richtlinien/Bedingungen – auch kurzfristig – behält sich die Gemeinde vor


Infoblatt zur Bürgerbusbenutzung

  • Diesel tanken. Tankdeckel befindet sich hinter der Fahrertür. Der Fahrzeugschein liegt im Handschuhfach.
  • Bei jeder Fahrt die gefahrenen Kilometer im Fahrtenbuch eintragen.
    Bitte Maße des Busses beachten. Alles unter 2,10 Meter Höhe und 2,30 Meter Breite darf nicht befahren werden. Länge: 5,45 Meter. Reifendruck 4,3 bar.
  • Das Rauchen im Bus ist strengestens untersagt!
  • Vor Fahrtantritt sicherheitsrelevante Funktionen überprüfen (Licht, Sicherheitsgurte etc.)
  • Ladung sichern.
  • Verbandskasten, Warndreieck und neun Warnwesten befinden sich unter dem Beifahrersitz
  • Bus wird vollgetankt bereitgestellt und muss vollgetankt und außen und innen sauber zurückgebracht werden, ansonsten wird eine Reinigungspauschale i.H.v. 50 EURO in Rechnung gestellt.
  • Bus darf nicht weiterverliehen werden.
  • Schäden unverzüglich, spätestens bei Rückgabe melden.
  • Bei Unfall oder Panne Tel. 08702/948610 (wochentags) oder außerhalb der Dienstzeiten Tel. 0151/59076760 (Bauhofleiter Bauer) oder 08702/2255 (Bürgermeister Daffner).
  • Bei Unfall Foto und Protokoll anfertigen, Polizei immer verständigen. Fahrzeug ist ausreichend versichert. 300 EURO (Vollkasko) bzw. 150 EURO (Teilkasko) Selbstbeteiligung. Im Schadensfall ist die Selbstbeteiligung vom Entleiher zu tragen.
  • Bei Reifenpanne befindet sich das Pannenset unter dem Beifahrersitz. Das Fahrzeug hat kein Reserverad.
  • Das Fahrzeug darf zu keinerlei gewerblichen Fahrten genutzt werden. Teilnahme an Motorsportveranstaltungen u.ä. ist untersagt.